Gruppen in der Region

Sich einer Amnesty-Gruppe anzuschließen und ehrenamtlich für die Menschenrechte zu arbeiten, ist eine zentrale Mitarbeitsform bei Amnesty International.

Was eine Gruppe / Netzwerk bei Amnesty macht und wie Sie sich einbringen können, finden Sie unter Mitarbeit in Gruppen.

Eine Broschüre (nur als Print-Version erhältlich) können Sie bei uns (E-Mail: regionalteam.wien@amnesty.at) anfordern. Bitte geben Sie uns Ihre Postadresse an.

Lokale Gruppen in Wien

Gruppe 3
KONTAKT:Elisabeth Klima
BESCHREIBUNG:Unsere Gruppe ist bunt gemischt bezüglich Alter, Berufen und Herkunft. Uns sind Menschenrechte nicht egal, deshalb treffen wir uns alle 4 bis 6 Wochen und arbeiten hauptsächlich an internationalen Amnesty Kampagnen und Urgent Actions. Wir freuen uns über Menschen, die frischen Wind mitbringen!
AKTIVITÄTEN:Zusätzlich beteiligen wir uns auch an Aktionen anderer Amnesty Gruppen und Netzwerke. Weiters veranstalten wir mehrmals jährlich Infostände, die wir bei unseren Treffen planen. Damit versuchen wir auf Menschenrechte bzw. Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen.
TREFFEN:ca. alle 4 - 6 Wochen, Gruppenraum

Lokale Gruppen in Niederösterreich

Gruppe 28
KONTAKT:Karl Misauer
ORT:Krems
AKTIVITÄTEN: 
TREFFEN: 
HOMEPAGE: 
Gruppe 37
KONTAKT:Susanne Martincsevics
ORT:Amstetten
AKTIVITÄTEN: 
TREFFEN: 
HOMEPAGE: 
Gruppe 65
KONTAKT:Herbert Kaser
ORT:Baden
AKTIVITÄTEN: Rockkonzert in Traiskirchen, Straßensammlung in Baden
TREFFEN: 
HOMEPAGE: 
Gruppe 103
KONTAKT:Christian Baumer
ORT:Neunkirchen
AKTIVITÄTEN: 
TREFFEN: 
HOMEPAGE: 

Lokale Gruppen im Burgenland

Derzeit existieren keine Gruppen im Burgenland.

Ländergruppen in Wien

Osteuropa-Zentralasien-Team
KONTAKT:Christina Winder
REGION:Länder aus Osteuropa und Zentralasien
AKTIVITÄTEN:

Wir bereiten Materialien für unsere Homepage auf bzw. für andere Gruppen, welche sich an unserer Arbeit beteiligen (deutsche Kurzzusammenfassungen, Appellbriefvorschläge, etc.). Wir betreiben einen Newsletter. Mitarbeiter_innen sind willkommen, sollten jedoch über gute Deutsch- und Englischkenntnisse verfügen und Internet-Zugang haben. Kenntnisse der Sprache unserer Zielländer sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

TREFFEN:bei Bedarf
HOMEPAGE:http://osteuropa.amnesty.at/
Team Afrika Süd
KONTAKT:Netzwerk Koordinatorin
REGION:Südafrika, Simbabwe, Mosambik, Sambia - je nach Aktualität
AKTIVITÄTEN:

Wir organisieren Briefaktionen zu einigen Ländern des südlichen Afrikas, bereiten Informationen für AI- Gruppen und interessierte Personen auf und versenden diese.

News und Aktionen zu Ländern des südlichen Afrikas veröffentlichen wir auf unserer Website. Fallweise arbeiten wir auch an Aktionen zu anderen afrikanischen Ländern. Wir betreiben einen Newsletter für interessierte Menschen per E-Mail und per Post, organisieren Informationsstände und Veranstaltungen bzw. beteiligen uns an solchen. Fallweise arbeiten wir mit anderen AI Netzwerken oder Gruppen zusammen.

TREFFEN:etwa alle 3 Wochen im AI-Office, dazwischen Informationsaustausch per E-Mail oder Telefon
HOMEPAGE:http://afrika-sued.amnesty.at/

Themengruppen in Wien

Projektgruppe Flucht und Migration
KONTAKT:N.N.
AKTIVITÄTEN:

Wir machen auf die Thematik rund um Asyl, Flucht und Migration in Österreich, Europa und weltweit in all ihrer Breite aufmerksam: Dazu kommunizieren wir Amnesty-Positionen zur Asylgesetzgebung in Österreich, beteiligen uns an Amnesty-Kampagnen wie etwa S.O.S. Europa und bieten Appellaktionen an (z.B. zur Verfolgung von Binnenflüchtlingen, Ausbeutung von Migrant_innen, sexuellen Gewalt in Flüchtlingslagern und Diskriminierung von Kindern von Migrant_innen).

Wir organisieren Infostände und Veranstaltungen (insbesondere zum Weltflüchtlingstag), nehmen an Kundgebungen teil, bereiten Info-Materialien auf und laden ein, Appellbriefe und Petitionen für Flüchtlinge und Migrant_innen zu unterschreiben.

Wir verstehen uns darüber hinaus als Ansprechpersonen für Amnesty-Aktivist_innen in ganz Österreich, die Aktionen zum Thema planen und aktuelle Anleitungen und Materialien suchen.

TREFFEN:

Die Projektgruppe setzt sich aus Amnesty-Aktivist_innen aus verschiedenen Gruppen und Netzwerken (derzeit Großraum Wien) zusammen.

Persönliche Treffen: unregelmäßig, bei Bedarf (z.B. zur Planung von Aktionen); dazwischen Austausch via E-Mail

HOMEPAGE:http://flucht-migration.amnesty.at/
NW Frauenrechte
KONTAKT:Barbara Wagner
AKTIVITÄTEN:Das NW Frauenrechte arbeitet zu Menschenrechtsverletzungen an Frauen: gegen Gewalt, gegen gesetzliche, soziale und wirtschaftliche Diskriminierung, für Menschenrechtsverteidigerinnen.

Appellbriefaktion (5x jährlich erscheinende Postaussendung) mit Informationen zu Menschenrechtsverletzungen an Frauen und Appellfällen, monatliche E-Mailaussendungen von Appellfällen/ Website / Radiosendungen / Schulvorträge / Film- und Vortragsabende / Infostände / Kundgebungen / Kooperationen mit Frauen-NGOs. Mögliche Mitarbeit: Anmeldung zur Appellbriefaktion, E-Mailaussendung - Briefe, Mails schreiben (geringer Zeitaufwand)

Arbeit in der Gruppe: Zusammenfassung englischer Berichte, Beiträge für Appellbriefaktion und Radiosendungen, Betreuung von Infoständen, Organisation von Veranstaltungen, Kontakte zu Frauen-NGOs pflegen

TREFFEN:alle 2 bis 3 Wochen im AI-Büro
HOMEPAGE:http://frauenrechte.amnesty.at/
Netzwerk Arbeit, Wirtschaft und soziale Rechte
KONTAKT:Clemens Czurda
AKTIVITÄTEN:

Unser Netzwerk arbeitet schwerpunktmäßig zu inhaftierten und gefährdeten GewerkschafterInnen und ArbeitsrechtsaktivistInnen sowie weiteren MenschenrechtsverteidigerInnen (z. B. JournalistInnen, AnwältInnen). Weitere zentrale Themen betreffen wirtschaftliche und soziale Menschenrechte (Arbeitsrechte, Recht auf Gesundheit, Wohnung, etc.).

Schwerpunktländer: Kolumbien, China, Iran, Simbabwe, Mittelamerika

Aktivitäten: Aufbereitung von Informationen zu (Web-)Aktionen, Betreuung von Info-Ständen, Vorträge, Pressearbeit, Organisation/Durchführung von Veranstaltungen (z.B. mit Gästen aus dem Ausland)

TREFFEN:bei Bedarf
HOMEPAGE:http://gewerkschafterInnen.amnesty.at/
Queeramnesty Österreich
KONTAKT:Mariam Vedadinejad
AKTIVITÄTEN:

Wir fordern alle Menschenrechte für alle, unabhängig der sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität. Engagement für die Menschenrechte von Minderheiten - welcher Art auch immer - muss vor allem auch von Menschen gezeigt werden, die NICHT dieser Gruppe angehören. Daher ist es ganz sicher nicht Voraussetzung zur Mitarbeit in unserem Netzwerk, lesbisch, schwul, bisexuell oder Transgenderperson zu sein. Mit kreativen und frechen Ideen machen wir auf unsere Anliegen aufmerksam. Wir sind bei verschiedenen Veranstaltungen dabei und setzen mit unseren Aktionen klare Zeichen gegen Diskriminierung.

Spaß kommt dabei nicht zu kurz. Nähere Infos zu unserer Arbeit auf der Homepage

TREFFEN:1x im Monat, meistens im AI-Büro, bitte nächsten Termin per Mail erfragen!
HOMEPAGE:http://www.lgbt.at/
AG MedizinerInnen
KONTAKT:Dr. Karl Wagner
AKTIVITÄTEN: Wir agieren hauptsächlich über unser Appellnetzwerk, dessen Einsatz Angehörigen des medizinischen Personals, die von Menschenrechtsverletzungen betroffen sind oder die selbst an solchen beteiligt sind, gilt. Im Besonderen wenden wir uns gegen unmenschliche Behandlung und unzureichende medizinische Versorgung von Gefangenen, gegen den Missbrauch der Psychiatrie zu politischen Zwecken und gegen die Teilnahme von Angehörigen medizinischer Berufsgruppen bei Folterungen, Hinrichtungen und den Missbrauch medizinischer Kenntnisse dabei.
TREFFEN:3 bis 4 Mal jährlich, dazwischen wird vieles per Telefon oder e-mail erledigt
HOMEPAGE:
Amnesty-Chor Singerai
KONTAKT:Amnesty Chor
AKTIVITÄTEN: Eine engagierte Gruppe von Singenden hat sich im Herbst 2013 zusammengefunden und übt jetzt unter dem Namen SingerAI fleißig menschenrechtlich relevante Lieder unter der sympathischen Chorleitung Esthers. Die wichtigste Voraussetzung, wenn auch Du dabei sein willst, ist Spaß am Singen!

Wenn auch Du Deine Stimme auf dieser Weise für die Menschenrechte erheben möchtest, sei herzlich willkommen, mitzusingen!

TREFFEN:jeden 1. und 3. Montag im Monat, 19:00-21:00 Uhr, Amnesty International Büro, 1150 Wien, Moeringgasse 10
AG Spielerai
KONTAKT:Julia Draxler
AKTIVITÄTEN: Die AG "Spielerai" arbeitet nach den Methoden und Zielen von Augusto Boal und dem Theater der Unterdrückten und nach Grundprinzipien der MRB (Menschenrechtsbildung) von AI. Diese AG arbeitet Theater-Szenen selbständig aus, die sie in Workshops vorführt und zu bewusstem Handeln durch mitspielen und Reflexion anregt. Sie richtet ihre Angebote vor allem an Schulen und Jugendgruppen, wirkt aber auch bei Öffentlichkeitsaktionen von AI und in der Erwachsenenbildung mit.

Interessierte erkundigen sich am besten auf unserer Homepage über die Ziele und Arbeitsweise der Gruppe und über die aktuellen Aufnahmebedingungen.

TREFFEN:Die Gruppe trifft sich montags vierzehntägig (18:50-22:30) zum Training. Die Auftritte finden meist vormittags statt.
HOMEPAGE:http://spielerai.amnesty.at/
NW gegen die Todesstrafe
KONTAKT:Christine Töpfer
ORT:Wien
AKTIVITÄTEN: Unsere Aufgabe ist es, die österreichische Öffentlichkeit auf das Thema aufmerksam zu machen und uns für die weltweite Abschaffung der Todesstrafe einzusetzen. Dies geschieht durch:

Appelle an Behörden und Regierungen, Interventionen zugunsten zum Tode Verurteilter, Mahnwachen vor Botschaften, Schulvorträge, sammeln von Unterschriften für Petitionen. In unserer viermal im Jahr erscheinenden Aussendung informieren wir über aktuelle Entwicklungen zur Todesstrafe, berichten über Kampagnen, Aktionen und Hintergründe.

TREFFEN:2 x monatlich im AI-Büro, jeweils Donnerstag um 18.30 Uhr
HOMEPAGE:http://todesstrafe.amnesty.at/