Amnesty International

Die weltweit größte Menschenrechtsorganisation


Amnesty International hat beratenden Status bei den Vereinten Nationen

Amnesty International ist eine globale Bewegung mit 4 Millionen Mitgliedern und Unterstützer/innen in über 150 Ländern, die sich gegen schwere Menschenrechtsverletzungen einsetzen.

Aufbau der Organisation

Der Großteil der Mitarbeiter/innen von Amnesty International arbeitet ehrenamtlich; das heißt, unentgeltlich in ihrer Freizeit. Man kann sich einer Amnesty-Gruppe anschließen, um gemeinsam Aktionen für die Menschenrechte zu planen und durchzuführen.

In Österreich gibt es 45 Gruppen (ohne Berücksichtigung der Amnesty Youth Gruppen).

Die Recherche und die zentrale Planung der Aktionen und Kampagnen erfolgt im Internationalen Sekretariat in London, wo über 150 hauptamtliche (d.h. angestellte) Mitarbeiter/innen tätig sind.

Darüber hinaus gibt es in zahlreichen Ländern Büros von Amnesty International mit einigen hauptamtlichen Mitarbeiter/innen, so auch in Österreich.

  

Was macht Amnesty International?

Grundpfeiler der Arbeit von Amnesty International sind:

  

Unsere Themen

Amnesty International setzt sich für die Durchsetzung aller in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und anderen internationalen Menschenrechtsabkommen verankerten Rechte ein. Unter anderem engagiert sich Amnesty


„Ich habe selbst erlebt, dass die Interventionen von AI die Behörden daran erinnern, dass diese Person nicht vergessen ist, sondern dass sich Hunderte oder sogar Tausende Menschen weltweit um ihr Schicksal sorgen.“ Radhia Nasraoui, tunesische Menschenrechtsanwältin, Wien 2001

„All die Protestbriefe von Amnesty und den Gewerkschaften zeigten uns, dass wir nicht allein sind. Als ich im Gefängnis war und die von all dieser Unterstützung hörte, hob sich meine Stimmung. In diesem Kampf ist diese Unterstützung von Tau-senden Menschen in tau-senden Kilometer Entfernung äußerst wertvoll.“ Mansour Ossanlu, irananischer Gewerkschafter, Juni 2007

Ein zentraler Bestandteil der Amnesty-Arbeit ist der Einsatz für und mit Einzelpersonen, die in ihren grundlegenden Menschenrechten bedroht sind.

Erfolge

Immer wieder hat sich in Folge von Amnesty-Aktionen die Situation von verhafteten, bedrohten und verfolgten Menschen verbessert. Amnesty-Mitglieder erlebten mehrfach, wie sich die Gefängnistore für Menschen, für die sie sich eingesetzt haben, öffneten. Aufgrund der internationalen Solidarität verbesserten sich nach und nach die Haftbedingungen für die Gefangenen (z.B. Empfang von Briefen, weniger überfüllte Zellen, Zugang zu medizinischer Versorgung etc.), und manchmal stand am Ende eine vorzeitige Freilassung.

Immer wieder konnten Amnesty-Mitarbeiter/innen freigelassene Gefangene, für die sie sich eingesetzt haben, auch persönlich kennenlernen. Sie alle hoben die Bedeutung der internationalen Solidarität hervor. Die Amnesty-Aktionen sind auch eine wichtige psychologische Unterstützung für den Menschen in Haft.

Stärken von Amnesty International

Die Erfolge der Menschenrechtsarbeit liegen in folgenden Stärken von Amnesty begründet:


zurück