WM 2010
MENSCHENRECHTSFANS GESUCHT

ISRAEL / BESETZTE GEB.
HAJ SAMI SADEQ

Setzt sich für Lebensraum und Zukunft in seiner Gemeinde ein

Haj Sami Sadeq ist Gemeindevorsteher in 'Aqaba, einem Ort in der besetzten West Bank. In dieser Gemeinde darf kein Gebäude ohne Genehmigung der israelischen Armee errichtet oder saniert werden. Unterdessen wird der Bau von israelischen Siedlungen fortgesetzt, obwohl dies dem internationalen Recht widerspricht.

Nach der Besetzung der West Bank 1967 und des damit einhergehenden Verbots, Häuser zu bauen bzw. erhalten, sahen sich viele EinwohnerInnen gezwungen, 'Aqaba zu verlassen. Der tatkräftige Vorsitzende des Gemeinderats Haj Sami Sadeq schuf eine Perspektive: Er organisierte internationale Geldmittel und arbeitete gemeinsam mit den EinwohnerInnen an der Verbesserung der Infrastruktur. Es wurden ein Kindergarten, ein medizinisches Zentrum, eine Volksschule und eine Moschee gebaut. Die Straßen sind nun asphaltiert, der Ort verfügt über Elektrizität und Telefonleitungen.

'Aqaba wurde wieder attraktiv, die BewohnerInnen kehrten zurück.

Allerdings besteht die Gefahr, dass die neuen Gebäude - die ohne Genehmigung des israelischen Militärs errichtet wurden - jederzeit zerstört werden.

Helfen Sie mit, damit Haj Sami Sadeq sein Ziel erreicht. Geben Sie den Anstoß.

Die Zerstörung der palästinensischen Siedlungen muss aufhören.

Die Zukunft des kleines Ortes 'Aqaba steht auf dem Spiel. Seit den 1990-er Jahren hat die israelische Armee 48 Bescheide zum Abriss ausgestellt - dies betrifft 95 Prozent des Ortes: Häuser der BewohnerInnen, den Kindergarten, die Klinik, ein Frauenzentrum, die Moschee und eine Straße, welche die BewohnerInnen asphaltiert haben. Die von der israelischen Armee erforderliche Genehmigung zum Bau bzw. Sanierung von Gebäuden ist in der Realität unmöglich zu erhalten.

Hintergrundinformationen

Amnesty-Informationen: Palestinian Homes at Risk in occupied West Bank

Helfen Sie mit.

Appellieren Sie an die israelischen Behörden, die Zerstörung der palästinensischen Siedlungen zu beenden.

Musterbrief zum Runterladen

zurück zur Übersicht